Professionelles Sounddesign

Ob Videos, Präsentationen, Tutorials oder Online Games: Audiovisuelle Inhalte sind im Internet inzwischen eine Selbstverständlichkeit, erhöhen die Attraktivität einer Webseite und tragen außerdem zur Kundenbindung bei.

Mit einem regelmäßigen Video-Podcast oder einem eigenen Youtube-Channel können Sie dafür sorgen, dass Ihre Kunden regelmäßig auf Ihrer Webseite vorbeischauen. Und auch bei der Markenbildung spielen Corporate Sound, Jingles und Trailer eine tragende Rolle.

Individuelle Vertonungen und professionelles Sounddesign sind somit ein wichtiger Bestandteil des modernen Webdesigns. Daher unterhalten wir bei rheingau-webdesign.com ein eigenes Tonstudio, in dem unser erfahrener Audio Engineer für Tonproduktionen aller Art zuständig ist. Von Sprachaufnahmen über Komposition und Musikproduktion bis zum kompletten Sound Design für alle Arten von Medien. Unser Netzwerk aus freiberuflichen Regisseuren, Kameraleuten, Beleuchtern und Requisiteuren ermöglicht uns darüber hinaus die Produktion von Trailern, Unternehmens- und Image-Filmen.

Sounddesign Frankfurt

Sprachaufnahmen als Voice-over

Die Ton-Aufnahme eines gesprochenen Texts, die über eine vorhandene Ton- oder Bildspur gelegt wird, bezeichnet man als Voice-over. Viele professionelle Sprecher sind entweder auf Voice-over oder auf Dialog-Stimmen spezialisiert, allerdings ist dies nicht zwingend. Grundsätzlich sind jedoch die Anforderungen an beide Disziplinen sehr unterschiedlich: Während es bei Dialogen darauf ankommt, das Wesen, den Charakter und die aktuelle Befindlichkeit einer Figur mit der Stimme auszudrücken, steht beim Voice-over der Text an sich im Vordergrund. Für informative, sachliche Texte werden daher in der Regel Sprecher/innen mit sehr sonorem, gleichförmigem Stimmklang gebucht.

Wenn ein Voice-over für eine Filmsequenz aufgenommen wird, lässt man den Sprecher oder die Sprecherin nach Möglichkeit direkt zum Bild sprechen, damit er/sie ganz gezielt auf das Timing achten kann. Und auch bei reinen Ton-Produktionen ist es von Vorteil, wenn benötigte weitere Spuren (O-Töne, Dialog, Musik, Sound-Effekte, Special-Effects) zumindest schon grob angelegt sind. Im Gegensatz zum Film hat man bei Ton-Produktionen jedoch größeren Spielraum hinsichtlich des zeitlichen Ablaufs.

Leistungen im Bereich Audio und Sounddesign für Frankfurt:

Sprachaufnahmen, Sprecher-Recherche, Musikproduktion, Musikschnitt, Sounddesign, Ton-Mischung



Kriterien der Sprecher-Auswahl

Heutzutage haben die allermeisten Sprecher/innen ihre eigene Webseite, auf der Sie mit Stimmproben die Bandbreite ihrer stimmlichen Einsatzmöglichkeiten präsentieren. Die meisten Sprecher kann man aber auch bzw. manche sogar ausschließlich über Sprecher-Agenturen buchen. Auch in diesem Fall gibt es häufig Stimmproben auf den jeweiligen Webseiten. Bei konkreten Anfragen versenden die Agenturen meist eine Vorauswahl an Stimmproben an den jeweiligen Kunden. Auch wir bei rheingau-webdesign.com übernehmen auf Wunsch gerne die Sprecher-Recherche für die Vertonung Ihres Projekts!

Um von vornherein die in Frage kommenden Sprecher/innen einzugrenzen, verständigt man sich über bestimmte Eigenschaften, die die Stimme haben soll. Hierfür haben sich eine Reihe von Bezeichnungen etabliert, anhand derer sich verschiedene Stimmtypen voneinander angrenzen lassen. Grundlegende Kriteriem zur Unterscheidung sind das Geschlecht, das Alter und die Stimmlage, die hoch, mittel oder tief sein kann. Daneben gibt es den aus der Phonetik stammenden Begriff der „Stimmqualität”, bei dem man „metallische” von „hauchigen” Stimmen aufgrund der unterschiedlich starken Ausprägung der Obertöne unterscheidet. Metallische Stimmen klingen eher scharf und haben viele Obertöne, was durch eine permanente Anspannung der Muskulatur des Sprechapparates und schnelle Bewegungen der Stimmbänder zustande kommt. Bei hauchigen Stimmen schließen sich die Stimmbänder dagegen eher langsam, sodass der Luftstrom kaum unterbrochen wird. Dadurch entstehen weniger Obertöne.

Diese grundsätzlichen Kriterien reichen jedoch nicht aus, um die individuelle Klangfarbe einer Stimme zu beschreiben. Dieses sogenannte Timbre einer Stimme wird zum einen durch die Größe und Beschaffenheit des Resonanzraums (Mund, Rachenraum und Nasenhöhle) bestimmt und zum anderen durch die individuelle Sprechtechnik, bzw. Bewegungs- und Spannungsmuster. Die Möglichkeiten zur Beschreibung von Klangfarben sind daher so vielfältig wie die menschliche Stimme selbst: dunkel, hell, klar, glockig, voll, rauchig, zart, herb, klar usw.

Andere Attribute beziehen sich auf die Wirkung einer Stimme auf den Zuhörer. So werden manche Stimmen beispielsweise als symphatisch, freundlich oder seriös bezeichnet. Solche Zuordnungen sind jedoch eher subjektiv und führen bei der Sprecher-Recherche mittels Datenbanken oftmals zu sehr vielen Treffern, wobei die Stimmen im einzelnen dann sehr unterschiedlich sein können.

SIE HABEN FRAGEN?

WIR BEANWORTEN DIESE GERNE!